Navigation
Malteser Ancora Nova

Leistungen & Einrichtung

Wir möchten allen Bewohnern mit psychischen Auffälligkeiten und Erkrankungen einen neuen und verlässlichen, aber auch schützenden und haltgebenden Ankerpunkt in ihrer Lebenswelt ebenso wie in der Realität bieten.

  • Vollstationäre, interkulturelle und koedukative Jugendwohngruppen (§§ 27 ff., 34, 35a, 41 SGB VIII)
     
  • Drei Gruppen mit je 9 Plätzen für Kinder- und Jugendliche ab 12 Jahren
     
  • Zusätzlich bieten wir allen Bewohnern pädagogische und therapeutische Angebote zur Tagesstrukturierung, Stabilisierung und ggf. Bearbeitung von psychischen Auffälligkeiten und Erkrankungen an 

Gruppen

  • Ancora I – Intensivgruppe mit therapeutischer Anbindung vor Ort
  • Ancora II – Intensivgruppe mit therapeutischer Anbindung vor Ort
  • Ancora III – Intensivgruppe mit geringerer Betreuungsdichte und zunehmend eigenverantwortlicher Alltagsgestaltung bei optionaler (externer) therapeutischer Anbindung

Die Einrichtung

Die Einrichtung verfügt über drei Wohngruppen in vier voneinander getrennten Gebäuden. Neben großzügigen Wohn- und Essbereichen sowie Einzelzimmern für die Jugendlichen verfügen die Wohngruppen über räumliche Besonderheiten, die gemäß den Bedürfnissen der Jugendlichen und im Rahmen der Zusatzleistungen entsprechend genutzt werden können.

Dazu gehören bspw. ein Fitnessraum sowie ein großer Werkstattbereich, in welchem es möglich ist, als Strukturangebot handwerkliches Geschick in Form von Arbeitstraining und Werken zu erproben. Ein gruppenübergreifender Multifunktionsraum bietet zudem die Möglichkeit, sich im künstlerisch musischen Bereich zu betätigen. Hier werden neben einem Klavier auch verschiedene andere Musikinstrumente vorgehalten. Es gibt einen Billard- und Kickertisch zur Freizeitgestaltung sowie einen fest installierten Beamer zur gemeinsamen Mediennutzung. Der mit Kissen, Sofas und Sesseln gemütlich ausgestattete Therapieraum lädt zusätzlich ein zu Gruppen- und Einzelgesprächen.

AUSSCHLUSSKRITERIEN

Wir können keine Hilfe anbieten, wenn es sich um Kinder und Jugendliche handelt:

  • mit akutem selbst- und/oder fremdgefährdendem Verhalten
  • schweren körperlichen oder geistigen Behinderungen
  • mit akuten psychotischen Störungen oder
  • mit akuter Suchtmittelabhängigkeit (Alkohol, Medikamente, Drogen)